Carl-Huter-Stiftung

Welt- und Menschenkenntnis nach Carl Huter

2 Carl Huter

B. Lebenswerk - fundamentale Elemente

Ordnet man die fundamentalen Erkenntnisse nach ihrem inneren Zusammenhang in folgerichtiger Weise, ergibt sich die folgende Aufstellung.

Von fundamentalster Bedeutung ist die Entdeckung des Empfindungsvermögens als drittes Grundelement, nebst den bisher bekannten Grundelementen Stoff und Kraft.

Damit vermag Carl Huter folgendes zu verstehen und zu erklären:

  • die Entstehung des Lebens; die Höherentwicklung des irdischen Lebens; die Selbstorganisation des Lebens;
  • die Rolle des Zentrosomas in der Zelle;
  • das Weiterleben nach dem Tode.
  • die Existenz resp. die Wirksamkeit einer Lebens- und Liebeskraft in allen Lebewesen; die Stärkung dieser Kräfte;
  • die Korrespondenz von Innen und Aussen bei allen Lebewesen;
  • die Möglichkeit des Hellfühlens; die Möglichkeit der geistigen Heilung.

Von fundamentaler Bedeutung sind sodann

  • die Entdeckung von Körperbau-Typen beim Menschen; die Übertragung dieser Erkenntnisse auf Pflanzen und Tiere;
  • Grundsätze, an denen sich der Mensch in seinem Leben orientieren soll. - Aufgrund seines psycho-physiognomischen Sehens und seines einzigartigen Denkvermögens gab Huter Empfehlungen, die allgemein gültig sind.

Fazit: Carl Huters Erkenntnisse führen zu einem fundamental neuen Verständnis des Lebens, des Menschen und der Welt.



History

Diese Seite wurde am 17. und 18. Dezember 2018 ausgearbeitet.

Alle Rechte vorbehalten

 

 
E-Mail
Anruf